LiN - Arge e. V. – Logo
LiN – Lagerung in Neutralstellung
Ein pflege-therapeutisches Lagerungskonzept
LiN - Arge e. V. – Logo

Ein pflege-therapeutisches Lagerungskonzept

LiN - Arge e. V. – Logo

Ein pflege-therapeutisches Lagerungskonzept

  •     Aktuelles

Aktuelles

Ausbildung zum LiN-Praxisbegleiter

Seit 2018 bieten wir die 5-tägige Ausbildung zum LiN-Praxisbegleiter an. Hiermit erhalten Kliniken und andere gesundheitliche Einrichtungen die Möglichkeit, ihre Mitarbeiter praxisnah zu begleiten ohne Urheberrechte zu verletzen.

Informationen zur LiN-Praxisbegleiter-Ausbildung in einem PDF

Die Termine für 2022:

Modul I 11. - 12. August 2022
Modul II 17. - 18. Oktober 2022
Prüfungstag 2. Dezember 2022
Jeweils von 08.00 - 17.00 Uhr
 

Die Termine für 2023:

Modul I 15. - 16. Juni 2023
Modul II 24. - 25. August 2023
Prüfungstag 6. Oktober 2023
Jeweils von 08.00 - 17.00 Uhr
 

Veranstaltungsort:
St. Mauritius Klinik, Meerbusch


Bei Fragen dazu benutzen Sie ebenfalls gerne das Kontaktformular
 

LiN – LAGERUNG IN NEUTRALSTELLUNG im Film erklärt:

Wie ist LiN entstanden? Was bedeutet eigentlich Neutralstellung und wie unterscheidet sich LiN von herkömmlicher Lagerung? Das alles und noch einiges mehr erklärt Frau Dr. Pickenbrock in dem Film. 

An einem praktischen Beispiel zeigen wir, welche Erfahrungen Betroffene mit der Lagerung in Neutralstellung gemacht haben. Mit dem Film erhalten Sie einen guten Überblick, was LiN leisten kann und wie in ihrer Mobilität eingeschränkte Menschen von LiN profitieren.

 

Ausbildungsmodule

Die Ausbildungsmodule sind Teil der Ausbildung und bieten den Trainern die Gelegenheit, ihre Erfahrungen auszutauschen und das Konzept weiter zu entwickeln. Am jeweiligen Sonntag findet eine Mitgliederversammlung statt.

Nächste Ausbildungstreffen des LiN-Arge e. V.:

Schon jetzt in Planung:
  • 20. - 22.10.2023

LiN-Beteiligeung an Neurowoche

Vortrag im Rahmen des 95. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Neurologie

Vom 1. – 5. November 2022 findet in Berlin die Neurowoche mit Kongress der Deutschen Gesellschaft für Neurologie (DGN-Kongress) mit Pflegeforum statt. Harry Wolpert, Fachkrankenpfleger Intensivpflege und LiN-Trainer hält in diesem Rahmen einen Vortrag zum Thema „Pflegekonzepte zur Unterstützung der Wahrnehmung und Bahnung von Mobilität”.

Die Neurowoche, die alle vier Jahre drei Kongresse bzw. Tagungen der Bereiche Neurologie, Neuropädiatrie, Neuropathologie und Neuroanatomie unter einem Dach zusammenfasst, findet in diesem Jahr als Hybrid-Veranstaltung statt. Die Vorträge können vor Ort in Berlin, in Präsenz oder online verfolgt werden. Zusätzlich stehen die Vorträge auch für registrierte Teilnehmer, noch ein Jahr als Webcast zur Verfügung.

Weitere Informationen zum Kongress der Deutschen Gesellschaft für Neurologie (DGN) und zur Neurowoche finden Sie hier: https://www.dgnkongress.org

LiN auf der ANIM 2023

Workshop: LiN, stabiler Sitz im Bett in Berlin

Ein Workshop ist bestens geeignet um die Lagerung in Neutralstellung kennen zu lernen. Deshalb bieten Yvonne Kriwitzki und Harry Wolpert einen Workshop zum Thema „Frühmobilisation vorbereiten – LiN Lagerung, stabiler Sitz im Bett” an.

Der Workshop findet am 19. Januar 2023 im Rahmen der ANIM (Arbeitstagung Neurointensivmedizin) statt. Die 40. ANIM, findet vom 17. – 21. Januar 2023 in Berlin statt. Weitere Informationen: www.anim.de

 

Frontiers in Medicine publiziert unsere Studie

​Ergebnisse unserer Fragebogenstudie online abrufbar
Factors Facilitating and Hindering the Use of Newly Acquired Positioning Skills in Clinical Practice: A Longitudinal Survey
Der Artikel bei Frontiers in Medicine

Mitten in der laufenden Pandemie beendeten wird im März 2021 die im Januar 2020 begonnene Fragebogenstudie. Wir wollten von Kursteilnehmern eines LiN-Grundkurses wissen, wie motiviert sie direkt nach dem Kurs waren, die neuen Fähigkeiten im Alltag anzuwenden. Nach 3 Monaten fragten wir erneut, wie viel sie LiN im klinischen Alltag anwenden.

Uns interessierte nicht nur Diskrepanz zwischen sich vornehmen und dann tatsächlich ausführen. Wir erfragten ebenfalls Angaben zu den Arbeitsbedingungen und stellten diese in Korrelation zu der Anwendung.

Die höchsten Korrelationen war zu finden beim Vertrauen in die Methode, die wahrgenommene Leichtigkeit der Anwendung, ausreichend Zeit, die Einschätzung der eigenen Fähigkeiten als ausreichend, die Erinnerung an die relevanten Schritte und ein Arbeitsumfeld, das fortgeschrittenen therapeutischen Konzepten offen gegenübersteht.

Viele dieser Aspekte könnten durch eine entsprechende Gestaltung des Arbeitsplatzes verändert werden, was ggf. zu mehr Anwendung von Kursinhalten am Patienten führen könnte.

Link zum Original-Artikel »

Frühjahrsmodul und Jahreshauptversammlung in Lingen 2022

​Treffen vor Ort durch tägliches Testen möglich
Mit Zertifikat links  Mandy Koch mit ihren Mentoren Sven Stein und Claudia Dieckmann, in der Mitte Dr. Heidrun Pickenbrock, rechts Marina Salzmann mit Mentor Torsten Ludwig.
Mit Zertifikat links Mandy Koch mit ihren Mentoren Sven Stein und Claudia Dieckmann, in der Mitte Dr. Heidrun Pickenbrock, rechts Marina Salzmann mit Mentor Torsten Ludwig.

Am ersten Aprilwochenende trafen sich 18 LiN-Trainer_innen und Assistent_innen zum 3. Mal im St. Bonifatiushospital (www.bonifatius-hospital-lingen.de) in Lingen. Herzlichen Dank für die Einladung des Hauses und die souveräne Organisation durch Nikolaus Gerdelmann. Dabei führten Absagen aufgrund von Covid-Erkrankungen dazu, dass Modulleitung und -Organisation ganz kurzfristig geändert wurden. Trainer und Assitenten genossen das gemeinsame Lernen und Austauschen von Erfahrungen zum Thema Didaktik/Lehre von Theorie und Positionieren unter der Leitung von Carolin Kachelski und Bianca Schmidt-Maciejewski. Wie immer vergingen damit die ersten 1,5 Tage wie im Flug.

Wir sind stolz, dass 3 Assistentinnen (Nancy Schröder, Mandy Koch und Marina Salzmann) ihre Abschlussassistenzen trotz der für die Kursplanung weiterhin schwierigen Lage absolvieren und zur Trainerin für LiN ernannt werden konnten.

Bei der Jahreshauptversammlung wurden Bianca Schmidt-Maciejewski und Doris Krasser zu Beisitzern im Vorstand gewählt. Neu ist, dass der Vorstand durch 2 Personen erweitert wurde, um die Arbeit auf mehr Personen zu verteilen.