LiN – Lagerung in Neutralstellung
Ein pflege-therapeutisches Lagerungskonzept
LiN - Arge e. V. – Logo

LiN – Lagerung in Neutralstellung
Ein pflege-therapeutisches Lagerungskonzept

LiN - Arge e. V. – Logo

LiN – Lagerung in Neutralstellung
Ein pflege-therapeutisches Lagerungskonzept

  •     Aktuelles

Aktuelles

Ausbildung zum LiN-Praxisbegleiter

Seit 2018 bieten wir die 5-tägige Ausbildung zum LiN-Praxisbegleiter an. Hiermit erhalten Kliniken und andere gesundheitliche Einrichtungen die Möglichkeit, ihre Mitarbeiter praxisnah zu begleiten ohne Urheberrechte zu verletzen.

Informationen zur LiN-Praxisbegleiter-Ausbildung in einem PDF

Termine für die Praxisbegleiterausbildung 2021
in der St. Mauritius Therapieklinik in Meerbusch:

  • Modul 1: 23. - 24. März 2021
  • Modul 2: 29. - 30. Juni 2021
  • Prüfungstag: 24. August 2021

 

LiN – LAGERUNG IN NEUTRALSTELLUNG im Film erklärt:

Wie ist LiN entstanden? Was bedeutet eigentlich Neutralstellung und wie unterscheidet sich LiN von herkömmlicher Lagerung? Das alles und noch einiges mehr erklärt Frau Dr. Pickenbrock in dem Film. 

An einem praktischen Beispiel zeigen wir, welche Erfahrungen Betroffene mit der Lagerung in Neutralstellung gemacht haben. Mit dem Film erhalten Sie einen guten Überblick, was LiN leisten kann und wie in ihrer Mobilität eingeschränkte Menschen von LiN profitieren.

 

Ausbildungsmodule

Die Ausbildungsmodule sind Teil der Ausbildung und bieten den Trainern die Gelegenheit, ihre Erfahrungen auszutauschen und das Konzept weiter zu entwickeln. Am jeweiligen Sonntag findet eine Mitgliederversammlung statt.

Nächste Ausbildungstreffen des LiN-Arge e. V.:

Preisvergabe für Teilnahme an LiN-Fragebogenstudie

Die 1. Verlosung hat stattgefunden
Titelseite LiN-Studienflyer

Wie angekündigt, haben wir nun die ersten Preisträger per Losverfahren ermittelt; das Geld auf dem Weg. Die 150€ des 1. Preises gingen an Frau Martina Kern. Sie arbeite seit 35 Jahren als Krankenschwester und fand die Fortbildung vor allem wegen der Selbsterfahrung als sehr hilfreich.

Der LiN-Arge e.V. bedankt sich ganz herzlich bei allen Teilnehmern und sendet beste Wünsche an die Preisträger der 1. Losrunde. Die zweite wird Ende des Jahres stattfinden.

Wiederaufnahme von Kursen nach Corona-Lockdown

Veranstalter haben unterschiedliche Hygienevorgaben
Zum 1. Juli finden nun die ersten Kurse wieder statt. Es werden von den Veranstaltern in Absprache mit den zuständigen Gesundheitsämtern strenge, jedoch von Einrichtung zu Einrichtung etwas unterschiedliche Hygieneregeln bestimmt.
Sollten aufgrund von aktuellen Hygienebestimmungen Patientenbehandlungen innerhalb der Grund- und Aufbaukurse nicht möglich sein, haben wir ein alternatives, ebenfalls standardisiertes Programm entwickelt. Wir denken, dass wir die Kursinhalte damit bestmöglich angepasst haben. Die Abweichung zu den sonstigen Regularien wird auf dem Zertifkat vermerkt.

LiN-Assistenten-Modul trotz Corona-Krise durchgeführt

Lehre per Skype machte es möglich
Titelseite LiN-Studienflyer
LiN-Assistenten-Modul per Skype

Die Auswirkungen durch die COVIT-19 Viren trafen auch die Arbeit der LiN-Arge Mitglieder. Selbstverständlich wurden alle Kursaktivitäten auf z.T. unabsehbare Zeit abgebrochen.

Ebenso wurde die Datenerhebung für unsere Fragebogen-Studie dadurch unterbrochen.

Vom 20. - 22.3.  hätte unser Frühjahrsmodul in Lingen stattfinden sollen. Dieses für Trainer- und Assistenten getrennt stattfindende Aus- und Weiterbildungstreffen musste ebenso abgesagt werden. Da die Trainerausbildung auf einem 1,5 Jahre dauernden Zyklus von wiederkehrenden Themen basiert, hätte sich für viele unserer Assistenten die Ausbildung um diesen Zeitraum verlängert.

Deswegen dachten die Modulleiter Tatjana Brendel, deren Assistent Ralf Schmidt-Viereck, die ‚Prä-Modul‘-Verantwortliche Caro Kachelski und Heidrun Pickenbrock nach, ob und wie die fast ausschließlich theoretischen Kursinhalte trotzdem vermittelt werden könnten. Wir entschieden uns, das Modul via Skype zu halten. Ab dem 16.3. wurde jeder Abend genutzt, um sowohl Leitungen als auch die Teilnehmer*innen technisch so fit zu machen, dass dieses Experiment gelingen würde und sich alle auf die Inhalte würden konzentrieren können.

Es ist geglückt: von 11 - 18 Uhr am 20.3. und von 9 - 17 Uhr am 21.2. wurden 9 Assistenten von zwei Trainern in Muskel- und Neurophysiologie geschult. Die Assistenten konnten dazu während des 2. Tages ihre Fähigkeiten der Lehre dieses Themas ausbauen.

Start einer neuen LiN-Studie

Ermittlung von Förderfaktoren und Barrieren bei der Anwendung von LiN
Titelseite des Flyers zur Studie 

Am 1. Januar 2020 startet unser neues Forschungsprojekt. Obwohl die Vorteile von LiN durch mehrere Studien erwiesen sind, zeigt der klinische Alltag, dass LiN nach dem Absolvieren eines Grundkurses nicht immer oder nicht regelmäßig angewendet wird. Hauptziel unserer neuen Studie ist es darum zu untersuchen, wie häufig LiN nach dem Absolvieren einer Schulung tatsächlich im klinischen Alltag durchgeführt wird. Außerdem sollen hilfreiche und erschwerende Faktoren zur Umsetzung im Alltag ermittelt werden.

Dafür werden die Teilnehmer unserer Grundkurse gebeten, an einer Online-Befragung teilzunehmen. Unter Wahrung der Anonymität werden Informationen zu dem beruflichen Werdegang und Umfeld erhoben. Die von der Ethikkommission Münster freigegebene Datenerhebung wird voraussichtlich 1 Jahr dauern. Unter denjenigen, die an der Studie teilnehmen, werden wir 2-malig je 150€, 100€ und 50€ verlosen.

Den Flyer zur Studie können Sie hier als PDF-Datei downloaden.